Oberflächen / Oberflächenfinish

Die Entscheidung für ein bestimmtes Oberflächenfinish sollte daher auf eine detaillierte Beratung basieren, wo im Gespräch die Objektanforderungen und die Vorstellungen des Kunden diskutiert und Veredelungsmöglichkeiten inklusive der möglichen Farbtöne und dekorative Effekte dargestellt werden können.

Entscheidung für Verfahren ist abhängig von den Parametern:

  • Art des Objektes (private, öffentliche, kommerzielle Nutzung)
  • Lage des Objektes (Klima, Sonneneinwirkung, Umwelteinflüsse)
  • Umgebung des Objektes (Einpassung in Stadt- oder Landschaftsbild)
  • Oberflächenbereich (Fassade, Fenster, Türen, Innenbereiche)
  • Funktion des Bauteiles (Brandschutz, Abtrennung, Isolierung)
  • gewünschter Farbton und Oberflächeneffekt
  • Kosten des Finishprozesses
  • Reinigungskosten über die Lebensdauer

Eloxal als Oberflächenfinish

Das Eloxal-Verfahren ist ein elektrochemisches Verfahren, wobei das anodisch gepolte Aluminium-Substrat (z.B.Rohprofile) in eine wässrige, sauer eingestellte Elektrolytlösung eintaucht. An der Berührungsfläche Aluminium – Elektrolytlösung läuft eine elektrochemisch eingeleitete Reaktion ab, die letztlich zur Bildung einer definierten Sperrschicht aus Aluminiumoxid führt.

Flüssiglack als Oberflächenfinish

Flüssiglacke bestehen aus den Bestandteilen Bindemittel, Pigment und der notwendigen Zusatzstoffe in organischen Lösungsmitteln.

Bei Architektur-Anwendungen ist die Bindemittelbasis Polyurethan bzw.Fluorpolymere (PVDF, DURAFLON) abhängig vom Einsatzzweck und den Anforderungen.

Pulver als Oberflächenfinish

Bei dem Verfahren des elektrostatischen Aufstäubens wird zwischen dem Pulveraustritt und dem zu beschichtenden Material ein elektrisches Feld aufgebaut. Das mit Druckluft verwirbelte und beim Austritt elektrisch geladene Pulver wird durch die unterschiedliche Polung Pulver/Material auf die Oberfläche des zu beschichtenden Materials gezogen. Hierbei werden zusätzlich zur direkt erreichbaren Oberfläche auch Hinterschnitte und die Rückseite erreicht und beschichtet.

Schüco SmartActive

Innovative Lösung für hygienesensible Gebäudebereiche.

Die Hygieneansprüche und -anforderungen speziell in Bereichen wie Krankenhäusern, Pflegeheimen, Kindergärten und öffentlichen Gebäuden wachsen stetig. Insbesondere mit Blick auf multiresistente Keime, die auf eine konventionelle Medikamentenbehandlung nicht mehr ansprechen.

Vorbehandlung

Bedingt durch seinen unedlen Charakter reagiert Aluminium schnell mit Luftsauerstoff unter Bildung einer kompakten Sperrschicht, in die auch umgebungsbedingte Verschmutzungen miteingebaut sind. Diese Schicht ist bedingt durch ihre unterschiedliche Dicke weder funktional als Schutzschicht noch unter dekorativen Aspekten geeignet.

Bitte senden Sie mir unverbindlich Informationen zu folgenden Themen zu

Gauermann GmbH Robert-Bosch-Straße 81 73431 Aalen Telefon 07361 / 52794 - 0 ed.nn1537541089amreu1537541089ag@of1537541089ni1537541089
Gauermann GmbH – Robert-Bosch-Straße 81 – 73431 Aalen – Telefon 07361 / 52794 - 0 – Fax 07361 / 52794 - 55 – ed.nn1537541089amreu1537541089ag@of1537541089ni1537541089