Flüssiglack als Oberflächenfinish

Flüssiglacke bestehen aus den Bestandteilen Bindemittel, Pigment und der notwendigen Zusatzstoffe in organischen Lösungsmitteln.
Bei Architektur-Anwendungen ist die Bindemittelbasis Polyurethan bzw.Fluorpolymere (PVDF, DURAFLON) abhängig vom Einsatzzweck und den Anforderungen.
Diese Lacke werden auf die vorbehandelte Aluminiumoberfläche durch ein Spritzverfahren aufgebracht und getrocknet. Im Trocknungsprozess erfolgt nicht nur eine Filmbildung durch Abführung des Lösungsmittels, sondern auch eine thermische Vernetzung des Polymers unter Einbindung des Pigmentes in den vernetzenden Lack. Auftragsverfahren, Anzahl der Lackschichten, Trocknungs- und Vernetzungsbedingungen sind sehr abhängig vom Bindemittel und dem dadurch festgelegten Eigenschaftsprofil der Oberfläche.

Schüco verfügt über drei abgestufte Produktreihen abhängig von den Bedürfnissen des Kunden:
– Die Produktreihe Polyurethan verfügt über eine maximale Farbpalette (RAL, Metallics inkl. Eisenglimmer, Ausmusterung von Sonderfarben und Farben anderer Farbreihen) und ist geeignet für mittlere Bewitterungsanforderungen bei geringer Emissionsbelastung.
– Die Produktreihe Duraflon (1-schichtiges Fluorpolymersystem) verfügt über eine maximale Farbpalette (RAL, Metallics inkl. Eisenglimmer, Schüco Trendfarben, Ausmusterung von Sonderfarben und Farben anderer Farbreihen) und ist geeignet für höchste Bewitterungsanforderungen bei höheren Emissionsbelastung. Die maximale Einbrenntempratur von 180°C erlaubt die Nutzung bei Verbundprofilen.
– Die Produktreihe PVDF (2- bis 4-schichtiges Fluorpolymersystem; Schichtzahl abhängig von der Farbwahl), die im internationalen Umfeld bekannt und nachgefragt ist, verfügt über eine eingeschränkte Farbpalette und ist geeignet für höchste Bewitterungsanforderungen bei höheren Emissionsbelastung. Die Einbrenntempratur von 240°C erlaubt nicht die Nutzung bei Verbundprofilen; hier ist nur die Beschichtung von Halbschalen und der nachgelagerte Verbund möglich.

Das Premium-Oberflächenfinish: Flüssiglack

Farbe, Effekte und Glanzgrad sind über einen großen Bereich durch Wahl der Zusatzstoffe einstellbar. Die genauere Abstimmmöglichkeit dieser Eigenschaften erlaubt die Angleichung der Aluminium-Oberfläche an das Oberflächenaussehen anderer Baumaterialien wie Stahl oder Kunststoff bzw. das Setzen eigener gestalterische Akzente in Kombination mit Aluminium.
Diese Systeme finden häufig Anwendung im Architekturbereich bei Objekten, an deren Oberflächenstabilität durch Umwelt- und Industrieeinflüsse höchste Ansprüche gestellt werden und die Reinigung der Oberfläche erleichtert werden soll.

Bitte senden Sie mir unverbindlich Informationen zu folgenden Themen zu

Gauermann GmbH

Robert-Bosch-Straße 81
73431 Aalen

Telefon 07361 / 52794 - 0
info@gauermann.de

Gauermann GmbH – Robert-Bosch-Straße 81 – 73431 Aalen – Telefon 07361 / 52794 - 0 – Fax 07361 / 52794 - 55 – info@gauermann.de